Der Verein

Ihr wollt wissen, was es mit dem

Tennisclub Grün-Weiß Bingen e.V. auf sich hat?

Gerne stehe ich dazu Rede und Antwort und freue mich über Euer Interesse.


Unsere Legende ist schnell berichtet. Ich will nicht zurückgehen auf das Jahr 50 n. Chr. als die Römer ein Kastell mit dem Namen Bingium gründeten. Aber immerhin hat sich daraus eine veritable Stadt zwischen Rhein und Nahe, kluge Leute nennen es ein Mittelzentrum, entwickelt. Ein Spaziergang durch die Stadt ist allemal zu empfehlen. Aber wenn Ihr dem lebhaften Betrieb dort entfliehen wollt, dann sage ich Euch: Erklimmt den Rochusberg und setzt Euch sich auf unsere Clubterrasse. Von dort könnt Ihr sehen, soweit das Auge reicht. Zu Euren Füßen liegt das Urstromtal des Rheins; der Blick geht weiter zu den Dörfern des Rheinhessischen Hügellandes mit dem Kloster Jakobsberg. Nach Osten sieht man den Rankenturm der Rochuskapelle und dahinter das silberne Band des Rheins und schließlich im fernen Dunst die Taunusberge; an klaren Tagen seht Ihr im Süden den Donnersberg. Und nachdem Ihr diesen Blick genossen haben, bin ich sicher, ihr stimmt mir zu: Ihr habt eine der schönsten Tennisanlagen Deutschlands gefunden; jedenfalls sagen dies stets unsere vielgereisten Gäste.

Unser Verein ist der größte und älteste des Rhein-Nahe-Ecks, gegründet 1928 und wieder gegründet nach dem Krieg im Jahr 1950. Fast 300 Mitglieder tummeln sich auf unseren in Terrassen angelegten 9 Plätzen (von der Clubhausterrasse alle einsehbar); wir schicken 12 Mannschaften in die Turniere, angefangen von unserer Jugend (Kinder zwischen 5 und 18 Jahren) bis hin zu unseren Herren 70, die in der Rheinland-Pfälzischen Oberliga spielen.

Ihr seht: sportlich sind wir schon engagiert, aber eigentlich liegt uns mehr an herzlicher Geselligkeit und deshalb haben wir auch viele Freizeitspieler. Für diese, wie auch die Turnierspieler, veranstalten wir zusätzlich Club- und Spaßturniere. In allen Bereichen werden wir von 3 Trainern betreut, darunter Marcela Brandi, ehemalgie argentinische Spitzenspielerin und unseren Übungsleitern Klaus Mack und Manfred Sohn, die jederzeit für jeden ansprechbar sind.

Neben dem Tennisspielen treffen wir uns zu Grillabenden, Frühjahrsfesten, Nikolausfeiern und Wanderungen.

Aber am schönsten, jedenfalls für mich, ist eigentlich, den Ausklang eines Turniers im frohen Zusammensein mit den Gästen zu genießen. Wenn man dann bei einem guten Glas Wein oder einem kühlen Bier den lauen Sommerabend erlebt, sieht wie die rote Sonnenscheibe langsam verglüht, die Dämmerung heraufzieht und mit ihr die vielen Lichter der verstreuten rheinhessischen Dörfchen erscheinen, dann, lieber Interessent ist zumindest für eine gewisse Weile die Welt in Ordnung. Bei aller Hektik, so meine ich, ist es wichtig, sich ein Refugium, eine Insel der Gemütlichkeit und der Besinnung zu erhalten.

Dies versuchen wir und deshalb ist unser Motto:

 

 "Tennis mit Herz".

Besucht  uns; ein Jeder ist bei uns herzlich willkommen.

Gerne könnt Ihr mich persönlich anrufen (06721/12187); wenn ich nicht gerade mit meiner Frau und dem Hund auf einem Spaziergang bin, bin ich zuhause oder auf dem Tennisplatz. Ich würde mich freuen, zusätzlich zu obigen Informationen weitere Fragen beantworten zu können.



Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Joachim Diemer

Ehrenpräsident des Tennisclub Grün-Weiss Bingen
   

Mitgliedschaft

Du hast Lust, endlich mal wieder den Schläger zu schwingen?

Oder möchtest Du diesen faszinierenden Sport näher kennenlernen?  Dann werde bei uns Mitglied. Du schnupperst im ersten Mitgliedsjahr zum halben Beitrag. Mehr Infos auf der Seite Mitgliedschaft.

Sponsoren:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Tennisclub Grün Weiss Bingen            --Impressum--